Echte Becherlinge der Gattung Peziza

Funde aus Nordwest-Mecklenburg und Zusendungen.


Peziza ist eine sehr große Gattung von saprophytischen Becherlingen. Sie ernähren sich von abgestorbenem organischen Material, die auf dem Boden wachsen, auf verrottendem Holz, am Mauerwerk oder sogar auf Mist. Die meisten Vertreter dieser Gattung sind im Vergleich zu anderen Becherlingen relativ groß und sind makroskopisch schwer bis gar nicht zu unterscheiden. Eine sichere Trennung der ca. 100 Arten ist ohne Verwendung eines Mikroskops und der entsprechenden Literatur unmöglich. Alle Becherlinge der Gattung Peziza, reagieren bis auf wenige Ausnahmen mit Lugol positiv und die Ascispitzen verfärben sich dunkelblau.

 

Gerne nehme ich frisches Material für eine mikroskopische Untersuchung entgegen, um zu helfen und um meinen Horizont zu erweitern. Des Weiteren habe ich so die Möglichkeit, mich weiter in diese recht schwierige Gattung einzuarbeiten und Funde aus anderen Regionen kennenzulernen. Eine Garantie für ein 100-prozentiges Ergebnis kann und möchte ich aber nicht geben, da es oft von mehreren Faktoren abhängig ist. In erster Linie müssen die Fruchtkörper reif, aber nicht vergammelt sein. Auch wenn alles gut läuft, kommt man nicht immer zwangsläufig zu einer zufriedenstellenden Bestimmung. In dieser Gattung gibt es noch sehr viele Fragezeichen, um so mehr bin ich daran interessiert, mehr zu lernen und aufzuschreiben. E-Mail: becherlinge@gmail.com

 

Für mehr Informationen auf das passende Bild oder auf dem Namen klicken.

 

Brauner Becherling, Peziza badia
Rotbrauner Becherling, Peziza badioconfusa
Peziza merdae, Becherling auf Kot.
Brauner Becherling auf einer Brandstelle, Peziza petersii neben Holzkohle.
Polarsporiger Becherling, Peziza polaripapulata, Pilz unter Pestwurz.
Peziza retrocurvata, brauner Becherling, brunneoatra.
Peziza sepiatra, brauner Becherling, Ostsee Pilze Online.

 Peziza X-Akte