Peziza micropus - Pers. 1800

Kurzstieliger Holzbecherling


Kurzstieliger Holzbecherling auf Holz, Peziza micropus . Ostsee Pilze.

 

Beschreibung makroskopisch:

Die Fruchtkörper des kurzstieligen Becherlings, sind jung flach kelchförmig, und längstspaltig zusammengedrückt. Kurze Zeit später, schüsselförmig, bis sie sich mit zunehmenden Alter flach ausbreiten und eine Größe von bis zu 10 cm erreichen können. Die Stiele sind zwar namensgebend kurz, wenn das Substrat schon sehr morsch ist und man einen Becher ausbuddelt, kann man einen weißen, länglichen Stielansatz sehen. Die Fruchtschicht ist anfangs weiß bis sie sich im Alter hellbraun bis dunkelockerbraun verfärbt. Die Außenseite ist immer heller und auffällig fein kleiig. Die Konsistenz ist wie bei den meisten Becherlingen, sehr brüchig. Ein Geruch ist deutlich wahrzunehmen, ich würde ihn als würzig-pilzig bezeichnen.

 

Beschreibung mikroskopisch:

Sporen glatt, hyalin, 14 - 16 / 8,5 - 10 μm, elliptisch.

Asci zylindrisch 220 - 270 / 12 - 14 μm.

Paraphysen fadenförmig, teilweise angeschwollen. Die mittlere textura intricata ist schon mit einer Lupe deutlich zu erkennen.

 

Fundort:

1. Spätherbst '14, auf einem alten Buchenstamm im Pappel-Buchenwäldchen.

2. Frühjahr '17 kleiner Steilhang mit Holzresten von Sägearbeiten.

 

Begleitvegetation:

Fagus, Symphoricarpos albus, Populus tremula.

 

Funddaten:

02.11 2014 Wismar, Seeblick Wäldchen. MTB: 2034/4

24.04.2017 Wismar, Küstenhang an der Seebrücke. MTB: 2034/4

 

Anmerkung:

Frische Fruchtkörper wurden von mir und Torsten Richter mikroskopiert.

Unsicher bleibt, ob Peziza micropus in Zukunft mit unter den Namen Peziza varia läuft. Makroskopisch sehr ähnlich, sind die folgenden Arten.

 

Peziza repanda (P. varia?): Sporen glatt, 14-16 / 8-10 - ockerbraun bis braun, Rand gezähnelt. Organische Abfälle, Brandstellen, Stoff, Papier ...

 

Peziza varia (P. varia?): Sporen glatt, (12,5) 14-16 / (8) 9-11, Mittlere Textura intricata, häufig auf Holzsplitter der Buche.

 

Peziza cerea (P. varia?): Sporen glatt, (13)14-17 / 8-10 - gelblich, ockergelblich bis gelbbraun. Mittlere T. intricata kaum sichtbar. Mauerwerk, Schutthaufen.

 

Peziza micropus (P. varia?): Sporen glatt, (14) 15-17 (19) / (7,5) 9-11 - Paraphysen einfach, Mittlere t. intricata deutlich sichtbar. Auf Holz.

 

Makroskopisch ähnlich, aber unter dem Mikroskop klar abzugrenzen:

 

Peziza vesiculosa: (18) 20-24 / 10-14 - Gerne auf Stroh oder Mist.

 

Peziza arvenensis: Sporen fein rauh (nicht immer leicht zu sehen) 15-19 / 7,5-11, auf oder neben alten Holz.

 

Kurzstieliger Becherling auf Holz, Peziza micropus, Becherlinge auf Buche.
Kurzstieliger Becherling auf Holz, Peziza micropus, Becherlinge auf Pappel.

 

Zurück zur Peziza-Übersicht.