Peziza merdae - Donadini 1978

Punktiertsporiger Kot-Becherling


Peziza merdae, Becherling mit punktierten Sporen, Ostsee Pilz Online

 

Beschreibung makroskopisch:

Eine kleine Art, mit bis zu 5 cm größen Fruchtkörper. Stiellos auf dem Substrat aufsitzt, becherförmig, der Rand oft wellig verbogen, erst im Alter flacher ausgebreitet. Die Fruchtschicht ist glatt und etwas dunkler braun gefärbt. Die Außenseite stets etwas heller, fein körnig, hellbraun, jung manchmal mit Olivtönen. Die Ränder sind, vorallem im jungen Stadium, mit dicken dunkelbraunen Körnchen besetzt.

 

Beschreibung mikroskopisch:

Sporen hyalin, elliptisch, rauh, ganz fein punktiert, (manchmal sehr schwer zu sehen) 14-16 x 7,5-9 µm. Ca. 40 Sporen vermessen 14,5-16 x 7,5-8,5. Zellkern gut zu sehen. Asci J+ 8-sporig, 210-230 µm lang, 8-11 µm breit. Paraphysen zylindrisch, mehrfach septiert, 3 µm breit, zur Spitze aufgeblasen bis 7-8 µm ohne Inhalt, aber mit durchsichtigen Blasen. Exipulum sollte laut Literatur eine mittlere Textura intricata haben, ich konnte sie nicht finden, sehen oder nicht deuten.

 

Fundort:

Dünenlandschaft an der Ostsee. Die Dünen scheinen eine bevorzugte Toilette für Touristen zu sein, menschliche Hinterlassenschaften waren mit Taschentüchern und Sand bedeckt.

 

Begleitvegetation:

Ammophila, Phallus hadriani.

 

Funddaten:

13.10.2017, Hohe Düne bei 18055 Rostock.

 

Anmerkung:

 Frischer Fruchtkörper wurde am 13.10.2017 mikroskopiert. Die Tatsache, dass diese Art auf oder neben Kot wächst, lässt sie schon gut in eine Ecke stecken, aber um eine mikroskopische Untersuchung kommt man wie bei allen Becherlingen nicht  drumherum. An ähnlichen Standorten können auch Peziza fimeti oder Peziza moravecii wachsen.

 

Feinpunktierte Sporen von Peziza merdae, Becherling, Pilze an oder neben Dung.

 

Zurück zur Peziza-Übersicht.