Peziza gerardii - Cooke 1875

Veilchenfarbiger Blau-Becherling


Violetter-Becherling, Peziza gerardii, Gruppe von lila Becherlingen.

 

Beschreibung makroskopisch:

Fruchtkörper ca. bis max. 2 cm breit, minimal gestielt, auf nackten Böden. Jung becherförmig, kräftig violett bis braunviolett gefärbt, glatt, bei Feuchtigkeit leicht glänzend. Die Außenseite gleichfarbend, etwas heller, zum Stiel weißlich werdend, deutlich flockig, filzig. Im Alter ausgebreitet und die Farben können verblassen. Keine farbige Milch absondernd.

 

Beschreibung mikroskopisch:

Sporen 25 - 30 x 8 - 10,  mit zwei oder drei großen und mehreren kleinen Öltropfen.

 

Fundort:

- Bachschlucht im Buchen- Eichenwald, Innenseite des Baches, auf ständig feuchtem (nicht nass) Kies- Sandboden. Ca. 50 Fruchtkörper bei 3 Besuchen des Standortes.

- Wegrand in Parkanlage unter Quercus.

 

Begleitvegetation:

Fagus sylvatica, Peziza succosa, Helvella elastica, Helvella ephippium.

 

Funddaten:

Mehrmals zwischen den 30.06 und 06.08.2016, im Klaasbachtal bei Neukloster.

Am 06.07.2017 Radebachtal am Bachufer MTB: 2236/1

Am 26.07.2917 Parkanlage in Wismar, unter Quercus MTB: 2034/4

 

Anmerkung:

Frische Fruchtkörper wurden 2016 & 2017 mikroskopiert von  Hartmut Schubert, Ch. Ehmke und Torsten Richter.

 

Violetter-Becherling, Peziza gerardii, Gruppe von lila Becherlingen.
Violetter Becherling, Peziza gerardii, am Fluss.
Violetter Becherling, Peziza gerardii, Außenseite vom Pilz.
Violetter Becherling, Peziza gerardii, Mikroskop, Merkmale, Sporen 1
Violetter Becherling, Peziza gerardii, Mikroskop, Merkmale, Sporen 2

 

Zurück zur Peziza-Übersicht.