Peziza buxea - Quél. 1883


Peziza buxea,  gelber Becherling 2017

 

Beschreibung makroskopisch:

Es handelt sich um eine kleine Art, 2 cm bis max. 3 cm im Durchmesser, zwischen alten Holzresten, ungestielt auf dem Boden sitzend, hellocker, gelblich, schmutzig gelb, bernsteinfarben. Die Außenseite ist fein kleiig bis leicht körnig. Im Alter ausgebreitet, aber becherförmig bleibend, die Ränder sind auch alt kaum herabgeschlagen. Die Farbe verändert sich im Alter nur schwach. Innenseite jung glatt, glänzend gelblich, manchmal mit grünem Schimmer. Außenseite optisch nicht mehr so kleiig. Keine farbige Milch absondernd, Geschmack mild, geruchlos.

 

Beschreibung mikroskopisch:

Sporen glatt (15) 18 - 20 (21) x 9 -11 ohne Öltropfen.

Paraphysen oben mit grünlich gelben Tröpfchen.

 

Fundort:

08.10.2015, direkt neben einen Waldweg, auf grobkörnigem Kies, zwischen Gräsern und Kräutern, Kalkboden mit Sägespäne.

02.01.2017, Durch Sägearbeiten kleine offene Stelle im Auwald, 5 Meter neben einem Bachlauf. Lehmboden und wieder mit alten Holzresten versetzt.

 

Begleitvegetation:

Picea, Alnus glutinosa, Fagus, Betula

 

Funddaten:

08.10.2015, Klaasbachtal in der Nähe der Ortschaft Neukloster, ca. 20 Kilometer östlich von Wismar entfernt. MTB: 2236

02.01.2017, Prosekener Grund, 3 Kilometer westlich von Wismar, zwischen den Ortschaften Proseken und Zierow an der Ostsee. MTB: 2034/3

 

Anmerkung:

Frische Fruchtkörper wurden 2015 und 2017 mikroskopiert von Hartmut Schubert aus Harzgerode und von Torsten Richter aus Rehna.

 

Synonym: Aleuria buxea - (Quél.) Arnould, Bull. Soc. 1893.

 

Peziza buxea, kleine Becherlinge neben einen Wanderweg.
Peziza buxea, gelber Becherling auf Kiesboden am Waldweg. Ostsee Pilze
Peziza buxea, Becherling mit kleiiger Außenseite, Ostsee Pilze.
Peziza buxea, gelber Becherling auf Sandboden.
Peziza buxea, gelblich brauner Becherling, eingefärbte Sporen.
Peziza buxea, gelblich brauner Becherling, Pilz, Querschnitt unter dem Mikroskop.
Peziza buxea, gelblich brauner Becherling, Mikro Merkmale.

 

Zurück zur Peziza-Übersicht.