Kleine Becherlorchel

Helvella confusa - Harmaja 1977


Helvella confusa, Kleine Lorchel unter Fichten, Ostsee Pilze

 

Makroskopische Beschreibung:

Die Helvella confusa ist becherförmig und ähnelt optisch sehr der Helvella leucomelaene. Die Fruchtschicht ist dunkelbraun, selten schwarzbraun. Die Außenseite am Rand grau bis dunkelbraun, nach untenhin weißlich werdend, selten gelblich, kann marmoriert erscheinen, feinkleiig besetzt. Ungerippt oder nur ganz unten ein wenig hineinreichend, sehr fein behaart (mit den bloßen Auge glatt). Der Stiel ist gut ausgebildet aber ziemlich klein. Rippen stumpf, immer einfach und nicht verzweigt, den Becher gerade so erreichend. Geruch ist unspezifisch. In der Regel gesellig wachsend. Die absolute Gewissheit bringt nur das Mikroskop. Liegt das Verhältnis zwischen Länge und Breite der Sporen unter 1,6 handelt es sich um H. confusa, ist das Verhältnis größer, ist es Helvella leucomelaena.

 

Hab.: Auf Lehmboden, in tiefen feuchten Moosen unter Fichte, neben Waldwegen, auf bemoosten Schotterwegen, Waldböschungen.

 

Frukt.: April - August

 

Vork.: Selten, oder übersehen. Italien, Österreich, Deutschland. Keine Funde aus Norddeutschland, im Süden häufiger und nach Norden hin immer seltener.

 

 

Anmerkung:

Persönlich am 13.05.2017 erstmals gefunden, neben einem Forstweg im Fichtenwald. Dabei dürfte es sich um den Erstnachweis für Mecklenburg-Vorpommern handeln. Frische Fruchtkörper wurden mikroskopiert, 10 Exemplare wurden getrocknet und eingetütet. Laut Verbreitungskarten, wurde diese Art in Deutschland, vorher noch nie nördlich des 52. Breitengrad nachgewiesen.

 

Helvella confusa, Kleine Lorchel unter Fichten. Ostsee Pilze
Auch bei diesem schlechten Bild kann man es gut erkennen, von Anfang an dünn gestielt. Bei H. leucomelaena ist dies nicht der Fall.
Helvella confusa, Kleine Becherlorchel unter Fichten. Ostsee Pilze
Auf dem Bild ca. 4 cm, ausgewachsen und sporenreif.
Helvella confusa, kleine Lorchel unter Fichten. Ostsee Pilze
Ca. 5 cm, an der Böschung scheibenförmig gewölbt.
Helvella confusa, kleine Lorchel im Mischwald. Ostsee Pilze
Stiel tief im Moos oder in der weichen Erde versenkt.
Helvella confusa, kleine Lorchel im Mischwald. Ostsee Pilze
Bei allen alten Fruchtkörpern es zu beobachten, bei ca. 20 auf 1 Qm.
Helvella confusa, kleine Lorchel im Mischwald. Ostsee Pilze
Steil und Unterseite reinweiß bis grau.
Sporen, Mikro-Bild von Helvella confusa, kleine kurzgerippte Lorcheln, bei Ostsee Pilze.
Wunderschönes Sporenbild von Hartmut Schubert aus Harzgerode.

 

Zurück zu den Lorcheln der Gattung Helvella.