Schildförmige Scheibenlorchel

Discina parma - Gyromitra parma


Lorchel Pilz, Gyromitra parma, Discina parma, Schildförmige Scheibenlorchel

 

Makroskopische Beschreibung:

Fruchtkörper werden bis 10 cm groß, jung scheibenförmig bis leicht becherförmig, dann runzelig und wellig verbogen, ziemlich flach, ausgewachsen lappig, faltig und nach unten umgebogen. Fruchtschicht uneben, höckerig und runzelig, in der Mitte vertieft, Rand wellig, rotbraun bis gelbbraun. Außenseite helleres braun und in den weißen Stiel übergehend. Stiel an der Basis faltig-grubig, allmählich sich verdickend, hohl und gekammert, Fleisch hellbraun, mild, ohne besonderen Geruch. Einzeln bis gesellig wachsend. Wenn das Substrat nicht zweifelsfrei bestimmt werden kann, bleibt nur das Mikroskop, die sehr ähnlich aussehende Discina perlata wächst hauptsächlich auf Kiefern- oder Fichten Holz.

 

Hab.: Sapr. in Auwäldern mit Fraxinus, Alnus, Acer, auf den Boden zwischen Gras und Moos, von vermoderten Holzresten durchsetzt, auch direkt auf morschen Holz.

 

Frukt.: März - April

 

Vork: In ganz Deutschland sehr selten. Zum Beispiel sind aus Mecklenburg Vorpommern sind noch keine Funde bekannt.

 

Einträge in Roten Liste:

Rote Liste - Sachsen-Anhalt: Status R - extrem selten

Rote Liste - Bayern: Status R - seit jeher extrem selten

Rote Liste - Sachsen: Status R - seit jeher extrem selten

Rote Liste - Niedersachsen: Status 1 - vom aussterben bedroht

Rote Liste - Schleswig-Holstein: Status 1 - vom aussterben bedroht

Rote Liste - Mecklenburg-Vorpommern: Kein Eintrag / bisher kein Fund

 

Mikroskopische Beschreibung:

 

Asci achtsporig, 300 - 350 x 25 -30 µm, J -.

 

Paraphysen fädig, septiert, oben keulig verdickt, 5 - 6 µm, Keule bis 10 µm.

 

Sporen hyalin, elliptisch, grob netzig, an beiden Enden mit bärtigen Anhängseln, 25 - 32,5 x 11 - 12,5 µm ( ohne Anhängsel ) Anhängsel 2 -3 µm, mit 3 Tropfen.

 


 

Zurück zur Lorchel-Übersicht.