Borstlinge aus verschiedenen Gattungen.


Ein Becherling mit Haaren am Rand fällt in die Kategorie Borstling. Nachfolgend sind einige Arten der Gattungen Cheilymenia, Geopora, Humaria, Melastiza, Trichophaea oder Sphaerosporella. Rote Borstlinge der Gattung Scutellinia oder Becherlinge ohne Haare an den Rändern, findet ihr in den anderen Kategorien. Wie bei allen Ascomyceten empfiehlt sich eine mikroskopische Untersuchung, um eine Art sicher zu bestimmen. Über E-Mails oder Zusendungen von frischen Exemplaren freue ich mich immer.

Cheilymenia crucipila

Scutellinia, Cheilymenia crucipila, Sternhaariger Erdborstling, gelber Becherling auf Boden, Ostsee Pilze Online
Syn.: Scutellinia crucipila / 29.09.2018 - Waldweg bei Zickhusen.

Cheilymenia granulata

Cheilymenia granulata, gelber oder roter Becherling Borstling auf Mist Dung.
28.10.2016 - Auf Rinderdung, Kalkflachmoor bei Degtow, 20.10.2018 - Kuhweide Beckerwitz bei Wismar, 15.01.2019 auf Wildkaninchen.

Cheilymenia raripila

Scutellinia, Cheilymenia raripila, gelber Borstling, Becherling auf Kot, Ostsee Pilze Online.
17.10.2018 - Kalkflachmoor / alte Tongrube bei Degtow auf Rinderdung, zusammen mit Ascobolus furfuraceus.

Cheilymenia vitellina

Cheilymenia vitellina, gelber Bostling Becherling, Ostsee Pilze Online
Dottergelber Erd-Borstling - 18.09.2018 Bürgerpark in Wismar, feuchte senke bei Brennnesseln (Urtica), in der Nähe vom Bachlauf.

Geopora sepulta

Vergrabener Sandborstling, Geopora sepulta, unterirdischer Pilz.
Bevorzugt sandige Lehmböden. G. arenosa hat kleinere, schmälere Sporen und wächst auf sandigen armen Böden. 11.05.2017 unter Pappel, auf Muschelkalk. Sporen breitelliptisch, glatt, 25-27 x 17-18,5 µm, mit großen Öltropfen 15-16 µm. Det. T. Richter.

Geopora arenosa

Geopora arenosa, der kleinsporige Sandborstling bei Ostsee Pilze.
Bis heute erst ein mal gefunden. Ostseeblick in Wismar am 18.08.2014, det.: Torsten Richter, Rote Liste - Status 3.

Geopora arenicola

Geopora arenicola, Großsporiger Sandborstling
Sehr häufig unter Kiefern auf Sandböden. Erstmals für mich am 01.11.2015 gefunden, Kiesgrube Roggenstorf, det.: T. Richter.

Trichophaea abundans

Trichophaea abundans, weißer Becherling, Borstling, Pilz auf Brandstelle. Brandstellen-Pilze
25.02.2019 - Ca. 1,5 mm auf Brandstelle bei Wismar unter Kiefern,

Trichophaea gregaria

Trichophaea gregaria, kleine Borstlinge auf Waldweg. Ostsee Pilze Online Ein Borstling ist ein Pilz ...
30.06.2019 - Ca. 2 mm neben einem Forstweg, Woitendorfer Wald.

Trichophaea woolhopeia

Woolhop'scher Borstling, Trichophaea woolhopeia am Bach. Weiße Pilze am Waldweg.
25.06.2017 Klaasbachtal, am Standort von Peziza gerardii - 11.10.2018 Waldweg im Züsower Forst in Nordwestmecklenburg.

Humaria hemisphaerica

Humaria hemisphaerica, Halbkugeliger Borstling
Häufig - Erstmals am 25.09.2015 am Wismarer Seeblick gefunden.

Melastiza cornubiensis

Melastiza cornubiensis, chateri, roter Kurzhaar-Borstling, orander Pilz auf Sand und Erde.
07.11.2015 Seeblick Wismar, 05.12.2017 Steilküste Wohlenberg, 27.09.2018 Köppernitztal Wismar, 12.12.2018 Hohen Wischendorf.

Melastiza flavorubens

Melastiza flavorubens, roter Borstling mit kurzen Haaren am Rand, Becherling auf Waldboden. Ostsee Pilze Online
31.08.2016 - Exkursion mit Torsten Richter und Chris Engelhardt am Klaasbachtal. 26.06.2018 - Auwald Proseken bei Wismar. 29.06.2018 - Matschkuhle im Wald bei Zickhusen. 23.07.2018 - Neukloster See.

Sphaerosporella brunnea

Kugelsporiger Brandstellen-Borstling, Sphaerosporella brunnea, brauner Becherling, Ostsee Pilze Online
09.09.2018 - Breesener Moor. Obwohl dieser Becherling den Namen Brandstellen-Borstling hat, wächst er auch in Mooren zwischen Torfmoosen. Leg & det. T. Richter.

Tricharina herinkii

Tricharina herinkii - gelb weißer Borstling auf Waldweg - Bild mit Sporen. Ostsee Pilze Online
08.10.2018 - auf trocknen Waldweg, eingegraben wie ein Sandborstling aus der Gattung Geopora.

Tricharina gilva

Tricharina gilva, weiß rötlich Borstling an einer Böschung - Bild mit Sporen. Ostsee Pilze Online
17.10.2018 - Kleiner gerodeter Hang, verdichteter Lehmboden mit Pioniervegetation. Zwei junge Bäume wurden gepflanzt und der Wurzelbereich mit Rindenmulch bedeckt. An dessen Rändern wuchsen zahlreiche Fruchtkörper, die teils dicht gedrängt standen.

Schreibt mir bei Fragen einfach eine E-Mail.

Ich antworte in der Regel so schnell, wie es mir möglich ist.


 

>>> Übersicht <<<