Borstlinge aus verschiedenen Gattungen.

- Geopora, Humaria, Melastiza und Trichophaea sp.-


Geopora sepulta / vergrabener Sandborstling

Vergrabener Sandborstling, Geopora sepulta, unterirdischer Pilz.
Bevorzugt sandige Lehmböden. G. arenosa hat kleinere, schmälere Sporen und wächst auf sandigen armen Böden. 11.05.2017 unter Pappel, auf Muschelkalk. Sporen breitelliptisch, glatt, 25-27 x 17-18,5 µm, großen, dicken Öltropfen 15-16 µm. Det. T. Richter.

Geopora arenosa / Kleinsporiger Sandborstling

Geopora arenosa, der kleinsporige Sandborstling bei Ostsee Pilze.
Wismar am 18.08.2014, det.: Torsten Richter, Rote Liste - Status 3.

Geopora arenicola / Großsporiger Sandborstling

Geopora arenicola, Großsporiger Sandborstling
01.11.2016 Kiesgrube bei Roggenstorf, det.: T. Richter.

Trichophaea woolhopeia

Woolhop'scher Borstling, Trichophaea woolhopeia am Bach. Pilze im Auwald.
25.06.2017 Klaasbachtal, am Standort von Peziza gerardii.

Humaria hemisphaerica

Humaria hemisphaerica, Halbkugeliger Borstling
Häufig - Erstmals am 25.09.2015 am Wismarer Seeblick gefunden.

Melastiza cornubiensis

Melastiza cornubiensis, chateri, roter Kurzhaar-Borstling, orander Pilz auf Sand.
Wismar, 07.11.2015 und am 20.11.2016, Steilküste 05.12.2017.

Melastiza flavorubens

Melastiza flavorubens, roter Borstling mit kurzen Haaren am Rand, Becherling auf Waldboden. Ostsee Pilze Online
31.08.2016 - Exkursion mit Torsten Richter und Chris Engelhardt am Klaasbachtal. 26.06.2018 - Auwald Proseken bei Wismar. 29.06.2018 - Matschkuhle im Wald bei Zickhusen.

 

Weitere Borstlinge aus der Gattung:

>>> Scutellinia Spec. <<<

 

>>> Übersicht <<<