Ein Ahoi von der Küste an alle Pilzfreunde und Neugierige.


Auf dieser Seite möchten wir Euch einen Einblick in die Artenvielfalt, insbesondere der Lorcheln und Becherlinge geben. Die Lorchel-Liste ist nach den wissenschaftlichen Namen unter den Kategorien Discina, Gyromitra und Helvella alphabetisch sortiert und die deutschen Namen findet Ihr auf den jeweiligen Seiten der Lorchel-Arten. Das Menü kann sich auf dem Tablet oder Handy oben links oder oben rechts befinden. Die Artenliste wird stetig aktualisiert, durch neue Erkenntnisse ergänzt und durch neue Bilder ersetzt. Auch wenn manche Lorcheln oder Becherlinge als essbar gelten, ist der Großteil nicht für den Verzehr geeignet! Ich habe in den einzelnen Beschreibungen bewusst darauf verzichtet, ob essbar oder nicht. Ich rate nämlich pauschal jeden davon ab Lorcheln zu essen, die sich mit Pilzen nicht auskennen. Sollte es dennoch mal passiert sein und hat die Frühjahrslorchel mit der schmackhaften Morchel verwechselt, dann bitte wie bei jedem anderen Verdacht auf Pilzvergiftung: Essensreste, Putzreste oder Erbrochenes aufheben und zum Arzt fahren. Andere Pilze, wie Morcheln, seltene Pilze, Röhrlinge, Korallenpilze oder Speisepilze, werden am Rande unter der Rubrik Sonstiges geführt. Wenn jemand Fragen zum Thema Lorcheln oder Pilzen hat oder etwas beitragen kann und möchte, der kann uns gerne jederzeit schreiben. Oder falls jemand mal Urlaub an der Ostsee macht und Lust hat gemeinsam auf die Pilzsuche zu gehen, einfach schreiben, wir antworten so schnell wie möglich. Zuletzt wurde die Seite am 24.05.2017 aktualisiert. E-Mail: lorcheln@gmail.com